Veranstaltung der Landvolkverbände
Grafschaft Diepholz und Mittelweser
 

Mittwoch, 18.04.2007

Die IG-Vorsicht-Hochspannung nahm an einer Veranstaltung der Landvolkverbände Grafschaft Diepholz und Mittelweser in Eydelstedt (Barnstorf) in der Gaststätte "Kolshorn" teil.

Die Veranstaltung wurde von ca. 250 Grundstückeigentümern und Interessierte besucht. Alle Plätze im Saal "Kolshorn" waren besetzt.

Ziel der Veranstaltung war es, alle Grundstückseigentümer und Interessierte über den derzeitigen Stand des Verfahrens zu unterrichten. Der von der IG beauftragte Rechtsanwalt Dr. Ganten nahm an der Veranstaltung teil und berichtete u.a. über Klagemöglichkeiten.

"Wir befinden uns immer noch am Anfang des Verfahrens. Es ist noch völlig offen, in welcher Form die Hochspannungsleitung gebaut werden soll. Wir sind jetzt erst an einem Punkt angelangt, wo wir aktiv etwas gegen die geplante Freileitung vornehmen können."

Wichtig ist, dass alle Grundstückseigentümer, die von Vertretern der E.ON oder einer beauftragten Firma kontaktiert werden, keine Verträge o.ä. unterschreiben. Am besten geht man auf keinerlei Terminvorschläge von E.ON ein. Wir müssen E.ON klar machen, dass wir uns nur mit ihnen an einen Tisch setzen, wenn sie bereit sind, die geplante Hochspannungsleitung als Erdverlegung zu bauen. Solange diese Bereitschaft nicht gegeben ist, braucht man über andere Angelegenheiten in diesem Zusammenhang nicht zu sprechen.

Wir stehen auch in dieser Angelegenheit gerne beratend zur Verfügung - Kontakt!

 

Bildergalerie der Veranstaltung:

-01-    -02-    -03-    -04-    -05-    -06-    -07-    -08-   

 

Schreiben des Landvolkes an die Landvolk-Mitglieder

Diepholzer Kreisblatt vom 20.04.2007

Hessische/Niedersächsische Allgemeine vom 20.04.2007